Mittwoch, November 14, 2018

2. Dresdner Highland Games

Drucken

Stramme Waden  ..

.. hatten die echten Männer ja, das muss man ihnen lassen. Und auch ansonsten waren die Highland-Games sehr ansehnlich. Am .6.09.2014 fanden die Spiele statt - auf der Wiese hinter dem Hohen Stein / Schleinermacher Straße in Dresden.

Nun gut, lassen wir uns mal überraschen:

Das Wetter spielte schon mal mit, strahlender Sonnenschein, kein Windhauch. Auf der Wiese waren von weitem schon zahlreiche Aktivitäten zu erkennen. Zwischen den Schottenröcken und den bezaubernden Damen waren Fahnen, Absperrbänder um die Wettkampfsstätten, Fresstempel .. alles wunderbar in den schottischen Landesfarben.

Zahlreiche Sitzmöglichkeiten, perfekt positioniert zwischen den Arenen, dem Fresstempel und dem Sanitärbereich - nahezu ideal - und der Hammer: man hatte von da, beim Genuß eines Whiskeys, eines Bieres und den anderen Leckereien, noch eine wunderbare Aussicht auf Dresden. Fehlte eigentlich nur noch mein prinzessialer Liegestuhl und die Luftzufecheler - naja, nächstes Mal, ich werde es anmelden..

Zu Eröffnung spielte eine kleine Band die traditionelle schottische Musik: Dudelsack und Trommeln. Geht schon mal stimmungsvoll los, die gute Laune ist vorprogrammiert.

Danach folgt der Einmarsch der 10 teilnehmenden Clans:

   Clan der Dresdner Eislöwen
   BraveHART
   MC Schlübber
   SonderBar Inventar http://www.sonderbar.de/
   Neu in Dresden
   Kleene Fiddiche
   Gabi & die Zwerge
   Lords of Unicorn
   Mac Follaine
   Hurling Club  www.dresdengaa.wix.com/ddgaa

Und was für ein Einmarsch: Besonders hervorzuheben: Das Team,  ähmm.. Verzeihung, der Clan "Gabi & die Zwerge". Meine Amtskollegin, Prinzessin Gabi, wurde standesgemäß auf den Schultern der Zwerge in die Arena getragen - und wie! nicht mal das Krönchen wackelte..  Die rauen Kerle natürlich alle standesgemäß in Kilts, die Teams perfekt aufeinander abgestimmt. Große Banner der Clans, und ich meine groß = hoch, es dürften so an die 3 Meter gewesen sein. Hoch zu Ross, die Lieblingshunde, die Hofnarren .. alles war vertreten. Hut ab vor dem Aufwand der im Vorfeld betrieben wurde.

Nach der feierlichen Eröffnung ging es gleich an die sportlichen Spiele. in 8 Disziplinen musste sich bewiesen werden:

1. Bungeeseil ziehen (das seht Ihr auf dem Foto)

2. Sackschlagen: hier saßen sich je ein Vertreter zweier Clans gegenüber auf einem Baumstamm und versuchten mit einem mit Stoh gefüllten Sack, den Gegner auf den mit Heu abgepolsterten Boden zu befördern.

3. Baumstammüberschlag: ganz klassisch! jipiee! je zwei Vertreter der Clans durfen einen Baumstamm (nicht Stämmchen, wirklich Stamm) aufgeben, ihn senkrecht halten und dann weitmöglichst wegschleudern. Wenn der Stamm keinen Überschlag macht - ungültig.

4. Fassrollen: man nehme ein großes Fass und rolle es durch einen Parcour

5. Stein heben: hier muss ein Stein angehoben werden und über eine Strecke von 5m zu einer Tonne getragen werden, auf der das Steinchen seinen Ehrenplatz findet. Naja - das Steinchen war schwer und wurde mit jedem Durchgang schwerer .. ach, es ist schön, die Kerle zu sehen, wie sie ins Schwitzen geraten ...

6. Tauziehen: ganz klassisch, hier Ausscheidungsduelle, bis der Sieger dieses Disziplin gefunden wurde.

7. Hügellauf: traditioneller Staffellauf von 6 Clanmitgliedern, nur halt einen kleinen Hügel rauf, um eine Tonne, und wieder runter. Bei den Überschlägen berg ab - ein Wunder, dass alle überlebt haben.

8. Baumstammslalom: der gesamte Clan legt sich ein Baumstämmchen auf die Schultern bzw. umfasst es mit beiden Händen, dann laufen alle durch einen Parcour

Tja - hartes Programm, aber es haben alle überlebt - naja fast alle - ein Team war aus rätselhaften Gründen nicht bei der Siegerehrung.

Was ist zu den Fresstempeln zu sagen? Für jeden war etwas dabei: Bratwurst, Steak, Suppen, Kuchen und natürlich Whiskey-Fleisch-Spieße. Getränke waren sowohl in alkoholischer als auch in nichtalkoholischer Form in einem ausreichenden Sortiment zu haben. Clever den Pfland für die Plastebecher (1€) hoch anzusetzen, hat den Vorteil, dass man nicht alle 10 sec auf dem Müll rumtrampelt. Die Preise waren absolut vertretbar.

Für Kinder gab es zahlreiche Möglichkeiten, sich auszutoben: Bogenschießen, Gesichtsbemalungen UND natürlich durfte (je nach Alter und nach dem jeweiligen offiziellen Wettkampf) jeder sich auch selbst als Nachwuchstalent für die Teams ausprobieren - oder halt präsentieren..

Am Ende des Tages standen dann alle Sieger fest:

Gewonnen hat:  *Trommelwirbel*

    BraveHart

den Preis für die beste Performance, Wettkampfkleidung, Sympatie, gestiftet von einem Hauptsponsor:

   Lords of Unicorn

Herzlichen Glückwunsch !!

 

.. und nicht zu vergessen:

  Hut ab vor den Veranstaltern :)

____________________________________________________________________________

Was bleibt unterm Strich:

Positiv:
- allerbeste Unterhaltung
- gute Getränke- und Essensversorgung
- traumhafte Kulisse
- wunderbar auch für Kinder
- phantastische sportliche Wettkämpfe
- das Herzblut der Veranstalter war spürbar
 

Negativ:
- ein paar Sonnenschirme bei derart heißem Wetter im Sitzbereich wären gut gewesen

 

Prinzessiale Gesamtnote:     1*   (mit Sternchen)

 

Ich freue mich auf das nächste Jahr, und auch ohne eine prinzessiale Sänfte bin ich dabei!

 

Neueste Beiträge

Login Form

Um Kommentare hinzufügen zu können, bitte ich darum, sich voher zu registrieren.