Mittwoch, November 14, 2018

Le Boulevard - Easy Dining

Drucken

 

Kürzlich, beim Schlendern über die Prager Straße habe ich eine Werbung bewußt wahrgenommen: "Mein Saison-Menü". Es handelt sich um ein 3-Gänge-Menü vom Küchenchef des Restaurants

Le Boulevard - Easy Dining

im Pullman Hotel Dresden auf der Prager Straße. Verlockend klang es auf alle Fälle, also blieb es im Gedächtnis gespeichert, irgendwann muss das ausgetestet werden. Und jetzt war es endlich so weit, die versprochene "mediterran und sächsisch inspirierte Küche auf moderne Weise" wurde ausgetestet.

Gut - von außen wirkt es nicht wirklich einladend, die Fassade ist Beton, die große aufgeklebte Werbung, heute zumindest wenig Gäste - da könnte einiges getan werden. Aber es kommt auf das Essen an, daher nix wie rein.
Nach dem Eintreten emfängt uns eine sehr freundliche Kellnerin, lässt uns die freie Platzwahl. Viele Plätze sind nicht besetzt, daher suchen wir den für uns schönsten Platz raus. Das Innere ist ziemlich groß - hallenartig, sehr sehr viele Zweiertische, einige Vierertische, die Einrichtung ist ... naja ... wir haben "spießig modern" gesagt, dunkles Holz, viel indirekte Beleuchtung, gemütlich - aber der große Wohlfühlmoment kam bei mir nicht auf.

Dieses hat aber die Kellnerin schnell weggemacht, sehr nett, aufmerksam, aber nie aufdringlich. Sie brachte uns die Karten, diese waren eher übersichtlich, dennoch vielfältig, die Speisen lachten einen an. Die Kellnerin erläuterte das Menü und nahm schließlich die Bestellung auf. Nur einen kurzen Moment später kam der "Gruß aus der Küche": frisches Baguettebrot, Oliven, Curry-Butter und eine Creme mit Oliven, getrockneten Tomaten, Auberginen .. sehr sehr lecker! Erster großer Pluspunkt. Während meine Begleitung à la carte bestellt hatte (Schweinsmedaillon) nahm ich das Menü.

Also kam folglich zuerst (nach geringer Wartezeit) ein Kürbis-Kokos-Süppchen, optisch schon mal sehr ansprechend. Geschmacklich nochmal etliche Stufen besser, die Suppe war der Hammer! Auch der Salat meiner Begleitung sehr sehr lecker aus, hier gab es 2 verschiedene Dressings. Geteilt haben wir uns wieder das frische Baguette.

Nach einer kurzen Pause kamen dann die Hauptgerichte: meine Begleitung kostete die Medaillons und bekam sofort ein Schwärmen in den Augen - so sieht echte Verliebtheit aus. Na toll - verliebt in ein Essen :(  Aber auch mein Hirschsauerbraten nach Dresdner Art mit Preiselbeer-Rotkohl und Kartoffeln war nicht von schlechten Eltern. Zart, genau richtig, der Hirsch war perfekt. Dickes Kompliment an den Koch! Dazu gab es ein Glas 2012er sächsischen Spätburgunder - schlecker lecker und im Menüpreis enthalten.

Zum Finale gab es noch "Halbgefrorenes von Kürbiskern & Vanille mit heißen Kirschen". Muss noch noch was dazu sagen? Ja - muss ich, in dem Halbgefrorenen stecke eine Garnitur, ich meine, dass es Granatapfel war - als hauchdünne Platte. Nicht nur nett anzuschauen - auch essbar und richtig gut.

Kurz und knapp, das Essen war allererste Sahne, es setzt absolut Maßstäbe! Hut ab vor dem Küchenchef.

Was gibt es abschließend zu sagen? Ich würde das Restaurant eher nicht der Jugend empfehlen. Die sächsisch traditionelle Küche wäre eher für meine Eltern was Besonderes, wahrscheinlich würden sie schwärmend aus dem Le Boulevard kommen. Auf der einen Seite fehlte mir das Experimentelle, andererseits ist Klassisch auch mal richtig schön - zumal es wie hier ausgesprochen lecker ist.
Dann darf man sicherlich auch nicht das gehobenere Preisniveau verschweigen, mein 3-Gänge-Menü wäre einzeln bei reichlich 40 Euro gelandet.

Fazit: Essen top, Atmosphäre ausbaufähig, Bewertung hier nach dem neuen System (2 Personen haben getestet):

 

Prinzessiale Bewertung: 38 von 50 Punkten, Daumen nach oben

 

 

Link und Speisekarte: http://www.pullman-hotel-dresden.de/restaurant/

Neueste Beiträge

Login Form

Um Kommentare hinzufügen zu können, bitte ich darum, sich voher zu registrieren.