Donnerstag, Dezember 13, 2018

Entstehung eines Foto´s

Drucken

 

Eigentlich war ein professionelles Foto für meine Firmen-Homepage geplant. Eigentlich ... aber Fristenstress kam dazwischen. Der Termin war aber schon gesetzt, also wurde dieser kurzerhand in ein Fotoshooting für Saxo umgestaltet. Naja, Saxo ist hier ein Blog, also prinzessiale Kritzeleien, demnach:

Schreib! Halt die Klappe!

Na gut ....  Thema war gefunden ... jetzt fehlt nur noch die Kreativität. Und dann die Lockerheit - ich bin nämlich so was von unfotogen. Glücklicherweise gibt es auch keinen Wikipedia-Eintrag zu diesem Thema, da müsste ja dann mein Foto daneben stehen. Ahhhh - ich hasse es fotografiert zu werden. Und letztendlich kommt ja auch noch die Vorbereitung. Ich brauch Urlaub, so anstrengend ist das ...

Part 1

Nun gut, früh - also vor dem Aufstehen - schon zum Friseur. Ich frage mich desöfteren, wie sich die Preise gestalterisch beim Coiffeuer so zusammensetzen? Jetzt weiß ich es: 5 % Haarfarbe, 5% Waschen-Schneiden-Fönen, 90% gute Laune. Wie kann man morgens nur so gut drauf sein? Unverständlich für mich ...   Naja, schließlich saß ich da, halbschlafend, mühsam mit Cappuccino und Apfelschorle am Leben erhalten. Auch den Schrecken meines Anblicks, so völlig ungeschminkt, hat sich meine Franzi nicht anmerken lassen. Und da meine Zeit eh grad wieder ran war bekam ich die volle Packung: Farbe, Waschen, Schneiden - und Styling. Und das war in dieser Form neu. Alles sollte nämlich natürlich fallend glänzend aussehen, locker und verspielt - und das möglichst lange. Nämlich bis nach dem Fotoshooting. Also bekam ich eine ...  (Moderatorin bei RTL)- Betonkopf-Gedächtnis-Frisur. Sah gut aus, und war fast so bei bei Handwerkern: sitzt, wackelt und hat Luft. Perfekt! Part 1 geschafft!

Part 2

Weiter ging`s zum Make-Up. Und zwar zum prinzessialen Hofzauberer. Heute nicht das volle Verwöhnprogramm - nur MakeUp. Schade ... aber ich war ja die Woche davor erst beim Verwöhnprogramm. Schnell wurde losgelegt: Foto-MakeUp. Also heftig. Sehr heftig!! Nuttig heftig!!! Entsetztlich heftig!!!! Fotografen-Zitat: "Du sollst ruhig wie ein Monster ankommen."  Naja - und das war kein Witz.
Augen zu und durch? Ich hab`s versucht .. ehrlich. Aber dann schauten schon die Mitarbeiter schockiert .. und die anderen Kunden. Man wollte mir schon eine rote Handtasche reichen. Also doch ein Zwischenblick in den Spielgel.. dunkelviolette Augen! Bis unter die Augenbrauen? Bin ich ein Panzerknacker? Sah schon cool aus, aber bin wirkich noch ICH das? Egal, monsterlike! Die letzten Pinselstriche und dann noch dunkelroter, knalliger Lippenstift. Grausam! Aber es soll auf einem Foto gut aussehen, ich glaube mal den Profi´s. Vielen Dank an die Mädels und weiter ging`s zum eigentlichen Höhepunkt des Tages ...

Part 3

... der Fotokünster. Ich habe schon mal über den Kerl berichtet (http://www.prinzessin-saxo.de/index.php/saechsisch/sehenswert/178-liebenswert) und mal ehrlich, wer sollte sonst für ein verrücktes Saxo-Foto in Frage kommen? Aber es ging gar nicht los. Erstmal gemütlich durch die Werkstatt, mit dem Liebenswerten quatschen, Kaffee Tee ... Das "Sie" ist ein Fremdwort - man fühlt sich schnell wohl. Und entdeckt Verrücktheiten. Zum Beispiel stand auf dem Tisch ein großen Marmeladenglas, halb mit Wasser gefüllt, irgendwas schwamm drin rum, mit Papier samt Aufschrift verschlossen: "Schneemann von 2012". Ich hab mich fast weggeschmissen vor Lachen.
Irgendwann war es dann doch soweit. Ideen zum Thema kamen, wurden getestet. Und immer wieder neu probiert. Posen eingenommen, die vorteilhafter wirkten. Hilfsmittel dazu. Die Scheu beiderseitig verflog, ich dachte nicht mehr an die tausend Problemzonen, er zupfte an den Haaren und korrigierte an Körperhaltungen rum, zeigte mir, wie ich wo Spannung halten sollte, wie schauen usw. Hilfsmittel wurden mutiger,  dicke Stricke usw. Die Zeit verflog und schon gings an den Computer.
Und damit kam die Angst und die Wünsche: Bitte 10 kg leichter aussehen lassen, Pickel weg .. usw.  Die Hände zuckten über die Tastatur, die Hintergründe veränderten sich, Pickel und Windpokennarben weg - wer ist schon Lang Lang? Dirk spielte virtuos auf der Tastatur. Und doch blieb Saxo bei allen Veränderungen noch Saxo. Keine Kilo´s purzelten, die Nase blieb so kurz - Einiges wurden durch Schatten nur betont oder Anderes mehr in den Hintergrund gedrängt. Schwarz-Weiß oder Farbe? Ach - einfach Beides!
Nach einer halben Stunde waren alle Bilder fertig und hauten mich um! Wahnsinn! Ich bin immer noch ganz aus dem Häus´chen. Und hab auch gleich eine Leinwand bestellt: Prinzessiales Konterfei  auf 1x1,5 METER! Jup, das kommt genial!
Na gut - für Euch auch das Ergebnis:
 

Meine Eltern haben sich ein großes Foto von mir gewünscht, ich weiß zwar nicht, ob dieses dasjenige Foto ist, welches Mama und Papa im Sinn hatten - aber es ist ein Foto, welches Saxo absolut im Sinn hatte!!

Vielen vielen Dank an Franzi, Annette, (den Namen den ich nicht schreiben darf) Nadine, den "Liebenwerten" Tino und vorallem dem "Eigenartigen" Dirk! Ihr seid Klasse und eine Klasse für sich!

 

Saxo

 

___________________________________________________________________________________

Bildquelle: magicpen  / pixelio.de
MakeUp: http://www.hotnail-dresden.de/
Fotograf: http://www.eigenart-wiedemann.com/
 

Neueste Beiträge

Login Form

Um Kommentare hinzufügen zu können, bitte ich darum, sich voher zu registrieren.